Die Grenzen zwischen Echtzeit und echter Welt verschwimmen

Raytracing in Echtzeit macht einen großen Schritt näher an mehr Realismus und eröffnet bisher ungeahnte Möglichkeiten für globale Echtzeit-Render-Effekte.

Realität gegen Illusion

Diese in Echtzeit mit Unity gerenderte Demo veranschaulicht beim Vergleich eines echten Autos mit dem von Unity und NVIDIA gerenderten Gegenstück die Stärken des Systems. Die atemberaubenden Beleuchtungseffekte und visuelle Finesse sorgten dafür, dass beide Fahrzeuge nicht voneinander zu unterscheiden waren. 

Unity und NVIDIA haben gemeinsam mit BMW daran gearbeitet, das neue 2019er BMW 8er-Coupé bei der Vorstellung so richtig in Szene zu setzen. 

Die passenden Werkzeuge für den passenden Job

Die Technologie bietet Designern einen entscheidenden Vorteil, da sie reale Verhaltensweisen des Lichts imitiert. So können Entwickler Effekte erzeugen und dynamisch anpassen, bei denen die Grenze zwischen Echtzeit und Realität verschwimmt.

In Situationen, in denen maximaler Fotorealismus und Detailtreue erforderlich sind, lassen sich mit den Unity Raytracing-Funktionen Reflexionen und genaue dynamische Berechnungen von globaler Beleuchtung erzielen.

„Die sofort einsatzbereiten Ressourcen von Unity für Entwickler und die Beliebtheit bei großen und kleinen Marken machen seine Benutzer zu einem großen Publikum, um die Vorteile der RTX-Raytracing-Fähigkeiten auszuschöpfen.“

Bob Pette, Vice President, Professional Visualization, NVIDIA

Raytracing in Echtzeit verfügbar ab 2019

Unity Raytracing ist ab 2019.3 als Vorabversion mit der HDRP verfügbar. Ein Beispielprojekt mit Raytracing in Echtzeit ist ab sofort verfügbar.

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten können. Auf unserer Cookie-Richtlinienseite erhalten Sie weitere Informationen.

Alles klar