AGX Dynamics für Unity

Industrietaugliche Mehrkörperdynamik

AGX Dynamics für Unity ermöglicht schnelle, zuverlässige und realitätsgetreue Physiksimulationen für Virtual Prototyping, Trainingssimulatoren und digitale Zwillinge.

AGX Dynamics für Robotik von Unity

Hochwertige Grafik mit naturgetreuer Physik

Kombinieren Sie die präzise Physik von AGX Dynamics mit allen Werkzeugen in Unity, die Sie für die Visualisierung, Interaktion und Zusammenarbeit bei professionellen Simulationen benötigen – mit voller Präzision und Ergebnissen, denen Sie vertrauen können.

Simulieren Sie beliebige Maschinen oder mechanische Systeme

Algoryx-Ökosystem

Durch die Integration erhalten Sie schnellen Zugriff auf die einzigartigen Funktionen von AGX innerhalb des vertrauten Arbeitsbereichs von Unity.

Algoryx-Bibliothek

Verwenden Sie die spezialisierten Module, um Simulationen von nahezu jeder Maschine oder mechanischen Anlage zu erstellen.

Algoryx-Module

Bearbeiten und analysieren Sie Ihre Simulation, alles innerhalb von Unity. Die enge Kopplung zwischen dem Kern und den Modulen macht Vollsystem-Simulationen einfach und stabil.

Industriebereiche

Technisches Prototyping

Verwirklichen Sie Ihre Ideen, beseitigen Sie Fehler frühzeitig und verkürzen Sie die Zeit bis zur Marktreife. Kooperieren Sie und demokratisieren Sie Simulationswerkzeuge, um Innovation und Digitalisierung in Ihrer Organisation voranzutreiben.

Digitale Zwillinge

 Nutzen Sie Ihr Simulationsmodell während des gesamten Lebenszyklus, vom Prototyping bis zur kontinuierlichen Verbesserung, um ohne teure Unterbrechungen zu überwachen, zu testen und zu optimieren.

Virtual-Reality-Simulatoren

Zehntausende von Maschinenbedienern haben mit der zuverlässigen Physik von Algoryx den sicheren und effizienten Umgang mit Maschinen in Simulatoren gelernt.

Maschinelles Lernen

Die Vollsystem-Simulation mit dem bewährten sim2real revolutioniert die Entwicklung von sicherer und effizienter Maschinenautonomie.  

Modellierungsfähigkeit und Leistung

Das Modell und der Solver sind unempfindlich gegenüber mechanischen Singularitäten und behandeln kinematische Schleifen automatisch.

Die direkte Sparse-Methode löst maschinengenau auf und handhabt steife Systeme mit großen Zustandszahlen sowie große Massenverhältnisse.

Kontakte, Greifen und Stöße werden mit Restitution, Elastizität, Trockenreibung, Viskosität und Adhäsion dargestellt.

Die lineare Elastizität ist ein integraler Bestandteil des Mehrkörpermodells und ermöglicht die Echtzeitsimulation von elastischen Komponenten.

Kontaktsätze werden im laufenden Betrieb für viele Arten von geometrischen Darstellungen berechnet, von Formprimitiven bis hin zu willkürlichen Netzen.

Die physikalisch basierte Regularisierung von Hemmnissen beseitigt das Problem der übermäßig gehemmten Systeme, z. B. für Doppelgelenke.

Der symmetrieerhaltende variationale Zeitintegrator erlaubt große Zeitschritte, auch für sehr steife und nicht glatte Systeme.

Grau: dynamisch | Blau: Kontakte | Unten: statisch

Der Solver partitioniert automatisch das System für parallele Lösungen von Teilsystemen, die ihrerseits ebenfalls parallelisiert werden.

10 dynamische Körper = 60 DOF

Die Systeme werden mit der Vollkoordinatenmethode gelöst, die eine vollständige Dynamik mit Nachgiebigkeits- und Dissipationsmodellierung in allen Freiheitsgraden ermöglicht.

Kjell-Ove Mickelsson, Senior Engineering, LKAB

„Die Verwendung von AGX in Kombination mit Unity ergibt eine Plattform, bei der der Weg von der Idee zum Prototypen extrem schnell und kostengünstig ist. Die Simulation in Industriequalität, kombiniert mit allen Werkzeugen, die Sie zur Visualisierung, Interaktion und Zusammenarbeit benötigen, ist direkt auf Ihrer Workbench.“

Kjell-Ove Mickelsson, Senior Engineering, LKAB
Rami Morssy, CEO, Oryx Simulations

„Dank des robusten AGX Dynamics können unsere Trainingssimulatoren von Kränen, Bohrgeräten, Radladern und Baggern in Echtzeit mit hoher Präzision laufen und Tausende von Objekten verarbeiten.“

Rami Morssy, CEO, Oryx Simulations

Mit Algoryx Kontakt aufnehmen

Häufig gestellte Fragen

Kann AGX Dynamics beliebige komplexe mechanische Systeme modellieren, wie sie zum Beispiel in der Fertigung und im Transportwesen vorkommen? Kann es auch Schüttgut für die Analyse der Handhabung und Verarbeitung modellieren?

Ja, AGX Dynamics kann alle Arten von Systemen verarbeiten:

  • Kransysteme, Kabel und Drähte
  • Radlader, Bagger, Forstmaschinen
  • Bergbau 
  • Erdbewegung 
  • Baugeräte
  • Schiffssimulatoren
  • Maritimes

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten können. In unseren Cookie-Richtlinien erhalten Sie weitere Informationen.

Verstanden