Die Spannung ist zurück

Wie Uken exklusiv Unity Ads einsetzt, um seinen Umsatz und LTV zu steigern

Uken Games: eine Unity Ads-Fallstudie

Uken hat mit Unity einige herausragende Erfahrungen erschaffen: die Transformation eines klassischen Casinospiels, einer TV-Quizshow in ein unterhaltsames Mobilerlebnis oder die Ergänzung ihres beliebten Billardspiels um AR. Mobile Spiele wie Jeopardy! World TourKings of Pool und Bingo Pop haben Millionen von Spielern begeistert. Und mit Unity Ads wurde aus dieser Begeisterung ein wirtschaftlicher Erfolg.

Die Spiele

Rollenspiele wie Age of Legends und aktuellere Gelegenheitsspiele wie Jeopardy! World TourBingo Pop und Kings of Pool

Das Ziel

Eine Monetarisierungsstrategie, die sowohl effektiv als auch im Einklang mit ihrem Kerngedanken ist, Spieler zu begeistern

 

Plattformen

Android, iOS

Teammitglieder

100+

Standort

Toronto, Kanada

Unterhaltsame Spieler, höhere Interaktion, bessere Kundenbindungsrate

Bei ihren früheren Anzeigennetzwerken hatte Uken Games Probleme mit der Stabilität, Transparenz und Effizienz, was sich sowohl auf die Monetarisierungsleistung als auch auf die Spielererfahrung negativ auswirkte. Mit ihrer aktuellen exklusiven Partnerschaft mit der Unity Ads-Plattform können sie ihre Monetarisierungsstrategie auf ihre Kernwerte anpassen. Das Ziel ist dabei nicht nur der Umsatz, sondern auch die Art und Weise, wie dabei die Spielererfahrung verbessert wird. Seit Uken exklusiv Unity und Unified Auction verwendet, haben sie beeindruckende Ergebnisse erzielt.

Die Ergebnisse:

  • 15 % mehr Interaktionen (Sitzungen) gegenüber dem Grundwert
  • 7 % höhere Kundenbindungsrate
  • Absturzrate liegt bei nahezu null (weniger als ein Prozent gegenüber der vorherigen Absturzrate von bis zu 5 %)
  • In Kombination mit Belohnungsvideos entstand kein Kannibalisierungseffekt bei den IAPs
Demo der AR-Version von "Kings of Pool"

Wenn Anzeigen Teil der Geschichte werden

Conrad McGee-Stocks, User Acquisition Lead bei Uken Games, arbeitet eng mit dem Uken-Team an Designern und Technologen, Erzählern und Grafikern zusammen, die fortlaufend neue Möglichkeiten suchen, einen Mehrwert zu schaffen.

So entwickelte Uken beispielsweise in Hinblick auf die Spieleentwicklung eine AR-Version ihres Billardspiels „Kings of Pool“, in der Spieler überall und jederzeit einen lebensgroßen 3D-Billardtisch aufstellen können. Zuletzt ergänzten sie das Spiel um einen KI-Robotergegner namens Scratch, mit dem der Spieler seine Billardfähigkeiten verbessern kann. Dieser Fokus auf Mehrwert hat seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2009 mehr als 30 Millionen Spieler angesprochen.

In Hinblick auf die Monetarisierung ist das Team von McGee-Stocks bestrebt, Umsatz auf eine Weise zu erzielen, die zur Nutzererfahrung beiträgt.

„Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, einen Mehrwert zu erschaffen. Und hier kommen Belohnungsvideos ins Spiel. Wie der Name schon sagt, sind sie eine Belohnung. Wenn Anzeigen auf ansprechende Weise eingesetzt werden, werden sie plötzlich zu einem Teil der Erfahrung“, sagt McGee-Stocks.

Die Antwort ist: Was ist eine gute Nutzererfahrung?

„Die Monetarisierung kann ein zweischneidiges Schwert sein. Doch wenn sie auf unterhaltsame Weise erfolgt, kann das die Verkaufszahlen erhöhen und die Nutzer ansprechen“, sagt er. „Einer unserer Kernwerte ist es, Spiele zu entwickeln, die die Menschen begeistern, die Millionen Menschen spielen wollen. Dafür möchten wir eine Geschichte erzählen, sei es in den Spielen oder in den Anzeigen.“

McGee-Stocks führt als Beispiel die Belohnungsanzeigen in Jeopardy! World Tour an. Hier gibt es Werbepausen mit Belohnungsanzeigen, die auf elegante Weise die Nutzererfahrung verbessern.

„Kreativ genug eingesetzt verschwimmt die Grenze zwischen Anzeige und Inhalt. Alles ist einfach ein Teil des Spiels. So steigen die Conversion-Raten, wir erzielen bessere Monetarisierungsergebnisse und erreichen letztlich einen höheren LTV“, sagt McGee-Stocks.

Traditionell basierte die Monetarisierungsstrategie von Uken auf IAPs. Um eine gute Nutzererfahrung mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen IAPs und Belohnungsanzeigen zu liefern, führen sie zahlreiche A/B-Tests mit vier bis fünf Optionen sowie einer Kontrolloption durch.

„Mit der Zeit konnten wir feststellen, dass Belohnungsanzeigen in Kombination mit IAP richtig umgesetzt die Spielererfahrung verbessert und den Gesamtumsatz ohne Kannibalisierungseffekt der IAPs steigert“, sagt McGee-Stocks.

Nicht genug Zahlungsmittel, um fortzufahren → Ein Video ansehen, um Zahlungsmittel kostenlos zu erhalten → Zahlungsmittel nach dem Ansehen einfordern

Kein SDK

Anfangs wirkten sich Schwierigkeiten mit ihren vorherigen Anzeigennetzwerken negativ auf den Workflow und die Spielererfahrung aus.

„Wir sind immer daran interessiert, Dinge zu testen, dazuzulernen und zu iterieren, um uns zu verbessern. Doch bei den Anzeigen haben wir letztlich zahlreiche SDKs integriert, was sich auf unseren Workflow auswirkte. Die ganzen SDKs haben die Dinge verkompliziert“, sagt McGee-Stocks.

Trotz der Versprechen von vermeintlichen Anzeigenpartnern ging durch die Integrationen viel Zeit in Entwicklungsarbeit verloren und alles blieb beim Alten, ohne einen Mehrwert zu liefern.

„Vor Unity hieß es bei allen immer nur 'unser Integrations-SDK ist einfach', doch nicht jeder hat eine so umfangreiche und hilfreiche Dokumentation wie Unity. Einige Unternehmen haben native SDKs, für die man erst einen C#-Wrapper schreiben muss – keine gute Lösung. Bei der Integration mit Unity Ads haben wir dagegen Zeit und Geld gespart, da wir nur ein Kontrollkästchen im Unity-Editor aktivieren und einige Codezeilen schreiben mussten, um alles ans Laufen zu bekommen“, sagt er.

Bessere Spielererfahrung und höherer Umsatz

Vor ihrer exklusiven Zusammenarbeit mit Unity hatte Uken Probleme sowohl in Hinblick auf die Transparenz als auch auf die Stabilität. Uken hatte keinen Einblick in die Leistung ihrer Anzeigen und die Wahrnehmung der Spieler. Neben dieser fehlenden Transparenz gab es erhebliche Leistungsprobleme. Anzeigen wurden unerwartet nicht abgeschlossen und die Absturzrate lag bei bis zu 5 %. Seit sie ausschließlich Unity Ads nutzen, liegt diese Absturzrate bei nahezu null.

Das höchste Gebot gewinnt
In Hinblick auf die Transparenz verschwanden ihre Ad-Performance-Daten in einer Black Box und Spieler waren aufgrund der Anzeigenredundanz frustriert. Jetzt bieten mit Unified Auction von Unity verschiedene Werbequellen unter gleichen Voraussetzungen auf ein Inventar und das höchste Gebot gewinnt. Und vor allem kann Uken dies in Echtzeit überwachen.

„Die Werbefläche hat sich in den vergangenen Jahren auf Mobilgeräten stark weiterentwickelt, doch es gibt immer noch viele geschlossene Plattformen. Es war für uns schwierig, in rechnergestützten Netzwerken festzustellen, wann und wo ein Problem auftrat“, sagt McGee-Stocks. „Mit Unity wissen wir, was wir erhalten und pflegen eine sehr gute, vertrauensbasierte Beziehung. Seit wir auf Unity und Unified Auction als einzige Quelle umgestiegen sind, sind unsere Interaktionen (Sitzungen) um 15 % angestiegen und die Kundenbindungsrate ist 7 % höher“, sagt er.

Conrad McGee-Stocks, User Acquisition Lead at Uken Games

„Seit wir auf Unity und Unified Auction als einzige Quelle umgestiegen sind, sind unsere Interaktionen (Sitzungen) um 15 % angestiegen und die Kundenbindungsrate ist 7 % höher.“

Conrad McGee-Stocks, User Acquisition Lead at Uken Games

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie Ihr mobiles Spiel monetarisieren können?

Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten können. In unseren Cookie-Richtlinien erhalten Sie weitere Informationen.

Verstanden